Bestatter

Man kann in Deutschland aus verschiedenen Arten der Bestattung wählen. Bestatter, wie beispielsweise die Falkmann GmbH, bieten verschiedene Möglichkeiten für eine Beerdigung an. Die Seebestattung ist vor allem für Menschen, die nahe am Meer wohnen, sehr gut geeignet. Viele lieben die See und möchten dort ihre letzte Ruhestätte finden. Dabei fährt man mit einem Boot weit hinaus, lässt einen Kranz auf dem Wasser nieder und lässt die Urne ins Wasser. In einigen anderen Ländern wird die Asche aus der Urne über dem Meer ausgestreut. [mehr lesen]

Was ist eigentlich ein Beerdigungsinstitut?

Ein Beerdigungsinstitut, wie zum Beispiel das Pietät Im Prüfling e.K., wird in der Regel von einem Bestatter geführt. Der Bestatter geht dabei einem Dienstleistungsberuf nach. Der heutige Beruf eines Bestatters ist erst Mitte des 19. Jahrhunderts entstanden. Seinen Ursprung hat der Beruf in den Lehrberufen Tischler, Gärtner oder Fuhrmann. In einigen Teilen von Deutschland (primär in Süddeutschland) nimmt der Bestatter wieder die Rolle eines klassischen Totengräbers ein. Die zentrale Aufgabe eines Bestatters ist es, den Verstorbenen auf den Friedhof zu bringen. [mehr lesen]